Für Retro–Fans: Die 80er Jahre Party!

Die 80er Party lieben viele Gäste

Wehmütige und Retro-Liebhaber aufgepasst: Das Gefühl der Achtziger lässt sich ganz schnell hervorzaubern! Organisieren Sie zum Geburtstag eine 80er Jahre Party und lassen Sie die Eighties wieder auferstehen! Welche Ideen es dazu gibt, lesen Sie hier.

Sie sind in den Achtzigern geboren? Auch dann ist das Motto Back to the Eighties super geeignet für Ihre Party.

Location ist hierbei einfach preiswert zu regeln

Typisch Eighties war die einigermaßen „industrielle“ Anmutung: Von Beton über Glas zu Stahl – das waren die bevorzugten Materialien. Alles musste hart und kantig sein. Von Gemütlichkeit keine Rede! So richtig vorstellen kann man sich das irgendwie nicht mehr! Da Ihre heutige Einrichtung vermutlich nicht dem 80er Jahre Look entspricht, können Sie auf die Suche gehen nach einer passenden Location: beispielsweise eine Garage oder eine Lagerhalle. Aber auch ein Wohnzimmer kann man natürlich so umgestalten, dass sich schnell die richtige Stimmung einstellt.

Dekoration der „Popper“ oder der „No Future-Generation“

Einfach mal auf dem Speicher suchen: Zauberwürfel, Rollerskates, Treppenläufer (die Spiralen, die die Treppe runter laufen!), Kassettenrecorder, Plattenspieler mit den dazugehörigen Langspielplatten, Poster, Bravos,… Die 80er Farbpalette reicht von Schwarz über Silber bis hin zu Neonfarben, solange der Kontrast hoch genug ist, ist alles erlaubt. Damals waren Sie entweder bei den Poppern (Benetton-Pullover) oder bei der punky No-Future-Generation (viel Schwarz und Löcher in den Klamotten, Sicherheitsnadeln überall). Mehr Inspiration gibt es auf unserer Pinterest-Seite! Filmposter machen sich auch gut: Dirty Dancing, La Boum- die Fete und Flashdance

Schwarzlicht war damals ganz neu, – das bekommen Sie beim Verleih.

Vielleicht haben Sie ja auch noch ein paar alte (Kinder-)Fotos von sich. Die kann man ausdrucken oder als Dia-Präsentation laufen lassen.

Bei der Tischdeko kann man einfach schwarze Tücher nehmen, grellfarbene Servietten (neongelb, -grün oder -rosa)  und vielleicht findet sich ja auch irgendwo noch ein achteckiger, schwarzer Teller zum Anrichten. 😆

Dresscode ist mit wenig Aufwand – viel Schwarz geht immer!

Ohne Dresscode kommen Sie nicht durch bei einer 80er Party! Hier ein paar Stichworte, bei denen einem wechselweise entweder die Haare zu Berge stehen oder man glücklich wird (oder beides!): Leggings, Schulterpolster, Tüll, Ballerinas, Vokuhila ( vorne kurz, hinten lang), Neon-Stulpen, Bodys, weiße Tennissocken in Sandalen, Fledermausärmel, Netzstrumpfhosen, Bundfaltenhosen, hochstehende Kragen, breite Nietengürtel, Haarschleifen, Spangen… das war alles ganz NORMAL! Neben dem Mainstream gab es noch zwei andere Trends wie: New Wave/New Romantics und Punk. Auch dazu gehört der passende Look. Die heutigen Mode mit den „gefetzten Jeans“ hat aus dieser Zeit ihren Ursprung, damit sind Sie im Beinbereich schon passend angezogen.

Also, beim Einladen das Erwähnen des  Dresscode nicht vergessen!

Hair & Make Up • Vokuhila und Stirnbänder

Kultige Frisuren gehören natürlich auch zur 80er Jahre Party. Die Dauerwelle feierte ihre beste Zeit, ansonsten erfreute sich das Toupieren sowohl bei Männern als auch bei Frauen gleichermaßen großer Beliebtheit. Haarspray & Stirnbänder (auch für die Herren!) runden den Look entsprechend ab.

Beim Make-Up durfte es ruhig „ein bisschen mehr“ sein. Alle Farben des Regenbogens sind erlaubt, inklusive Neonfarben. Und bitte: Alle Farben gleichzeitig!

Musik: Madonna, Michael Jackson, Prince, The Cure und NDW

Zum Thema Musik gibt es soviel Auswahl, dass wir hier längst nicht alles nennen können. Wer die Zeit selbst nicht erlebt hat oder noch zu klein war, kennt trotzdem alle Hits der Großen von damals: Michael Jackson, Wham, Prince, David Bowie, U2, Madonna, Grönemeyer, die Neue Deutsche Welle, auch NDW genannt. Sie geben der Party erst das richtigen Feeling. Also, Playlist zusammenstellen und die Wünsche der Gäste nicht vergessen! Sie können auch den Soundtrack zu den oben genannten Filmen nehmen, da ist einiges an 80er-Sound dabei!

Essen & Getränke, wie man es damals machte & mochte

Hier die beliebtesten 80er Party-Gerichte: Nudelsalat, Mousse-au-Chocolat, Chili con Carne, Götterspeise, Käseigel, Canapés, Obstsalat (mit exotischen Früchten, das hieß damals Kiwi, Ananas oder Mandarinen) und Nudelsalat. Den vor allem mit viel Mayonnaise und Erbsen. Hatten wir schon Nudelsalat gesagt? 😉

Aber eigentlich hat man in den Achtzigern vor allem getrunken… Der Kir Royal war ein echter Hit in den 80ern, eine Mischung aus 1 cl Crème de Cassis und 9 cl Champagner (oder trockenem Sekt). Liköre waren ebenfalls in: Baileys, Amaretto und Küstennebel. Und allerlei Mischungen: Amaretto mit Kirschsaft, Batida de Coco mit Kirschsaft, Bier mit Cola, Whisky mit Ginger Ale, Bacardi Cola, im Winter der Lumumba…

Und wem es beim Lesen dieser Mischungen schon schlecht wird: Es gab sogar in den Achtzigern anti-alkoholische Getränke! Cherry Cola kam 1985 auf den Markt und war ein großer Erfolg. Ansonsten: Mischgetränke in jeder Form waren sehr beliebt: Spezi, auch kalter Kaffee oder Mezzo-Mix genannt, Cola mit Kirschsaft, KiBa (Kirsch-Bananensaft) – Hauptsache was mit Kirschen!

Einladung zu Ihrem persönlichen Geburtstagsjahr

Na, überzeugt? Dann fehlt nur noch die passende Einladung zur 80er Jahre Party!  Wir haben da einiges im Achtziger-Jahre-Stil für Sie entworfen.Wie wäre es mit dieser hier? Es gibt sie auch noch mit allen Jahreszahlen, von 1980 bis 1989! Dafür einfach in unserem Shop nachschauen!

Einladung zur 80er Jahre Party in schwarz mit Text - Welcome to the Eighties
Kultige Einladung zur 80er Jahre Party

Und diese würde auch passen:

Bunte Einladung zur 80er Jahre Party
Einladung zur 80er Jahre Bad Taste Party mit Foto!

Hier geht's zur Einladung bei Einladung Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.