schöne Verpackung aus Kraftpapier mit einem tollen Kontrast

Mitgebsel oder Gastgeschenke: Muss das überhaupt sein?

Tradition der Mitgebsel / Gastgeschenke am Kindergeburtstag:

Wann es genau anfing, dass die Gäste zum Abschied noch Aufmerksamkeiten in Tütenform vom Kindergeburtstag in die Hand gedrückt bekamen, wissen wir nicht.
„Früher“  😉  – also vor 30 oder 40 Jahren brachte man als Gast nur in einem Fall etwas vom Kindergeburtstag mit. Nämlich die Kleinigkeit, die man beim Topfschlagen oder einem anderen Spiel am Nachmittag gewonnen hatte. Die anderen Kinder gingen einfach ohne ein Extra nach Hause. – Und heute?

Heute gibt es Give-aways und Goodies, mancherorts auch Zugaben genannt

Inzwischen zerbrechen sich manche Eltern fast den Kopf, wie sie die Frage nach den Gastgeschenken lösen können. In den Familienforen überwiegt dieser Tenor: Wenn schon ein Give-away, dann soll es bitte sehr schön sein. Am Liebsten selbstgebastelt. Oder wenn als Produkt gekauft dann wenigstens sinnvoll. 😉
In unserem Bekanntenkreis ist beispielsweise ein geringer Zeitaufwand der Maßstab, wenn Aufmerksamkeiten für die Gäste hergestellt werden sollen. Ein (Online-)Einkauf von kleinen Artikeln, passend zum Alter der Gäste ist dann naheliegend.
Einigen Eltern ist nach einer finanziell aufwändigeren Mermaiding- oder Pferdeparty wichtig, dass die Gastgeschenke zum Abschied „fast nichts“ kosten.  In anderen Familien liegt soviel Material zu Hause wie Stoff oder farbiges Papier, dass Sie gerne darauf zurückgreifen wollen und damit basteln möchten.
Wir helfen Ihnen mit gerne mit Tipps.

Inspirationen für originelle und preiswerte Mitgebsel oder Gastgeschenke!

Wir stehen Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie sich fragen: Soll ich etwas kaufen? Was kann ich mit den Kindern basteln? Welche Gimmicks und Gadgets, die günstig sind, gehören ebenfalls in so einen Papier- oder Plastikbeutel oder ein Sackerl? Oft macht die Verpackung bereits den Unterschied, denn wie immer gilt: das Auge isst mit.
Und wenn Sie sich für ein paar Süßigkeiten entscheiden sollten, kann ein schöner Beutel den Inhalt aufwerten.
Des Weiteren ist es gar nicht nötig, dass die Kultur der Give-aways zu einem“Wettrüsten“  der Beteiligten führt. 😉
Es ist auf jeden Fall den Gästen gegenüber taktvoll , dass der der finanzielle Wert dieser Give-aways nicht den geschätzten Wert des mitgebrachten Geschenkes an das Geburtstagskind übersteigt. Auf der Pinnwand sehen Sie einige Beispiele an preiswerten Dingen, die Freude machen können.

Gastgeschenke oder Give-aways: Alles ist Ihre Entscheidung – was es gibt und (für) wieviel.

Ob man nun Mitgebsel für die Eingeladenen bereit hält oder nicht: Wir geben Ihnen hier einige Tipps dazu, falls Sie auf der Suche nach Inspirationen sind zu Inhalten, aber auch zur Verpackung.

Auf dieser Pinnwand haben wir für Sie unterschiedliche Ideen dazu gesammelt.
Im Vorfeld klären Sie für sich die Fragen, ob Sie etwas mitgeben und wie Sie das einbetten in Ihr Programm am Kindergeburtstag. Wenn Sie dann noch nicht wissen, wie Sie das dekorativ präsentieren, finden Sie auf der Pinnwand  vielleicht die am besten geeignetste Lösung für Ihr persönliches Fest!

DIY -selbst Mitgebsel oder Gastgeschenke zum Mottogeburtstag herstellen

Am einfachsten ist es bei den Gastgeschenken, wenn die Kinder selber etwas basteln und dieses Erzeugnis dann auch mitnehmen können. So haben Sie die Kinder auf dem Fest selbst (sinnvoll) beschäftigt und brauchen nicht vorher in Ihrer Freizeit zusätzlich noch etwas herstellen. 😉
Bei einer Mottoparty liegen die Bastelaktivitäten oft ganz nahe. Zur Fußballparty kann jedes Kind sein T-Shirts selbst bemalen und später mitnehmen. Da kommen Sie sogar ohne großartige Verpackung aus! Die Schatzkiste der Piratenparty stellen  die Kinder unter Ihrer fachkundigen Leitung  😉 beispielsweise aus Eierkartons und Wasserfarbe her, wo alles „als Schatz“ gefundene reingetan wird.  Das können essbare Münzen sein, kleine Halbedelsteine, goldgefärbte Kieselsteine, oder auch preiswerter Schmuck. Für das kreative Basteln auf der Indianerparty ist der Kopfschmuck der Indianer eine ausgezeichnete Gelegenheit um hinterher mitgegeben zu werden. Genauso gut können Sie zu dem Thema auch kleine Trommeln basteln oder den „Regenmacher“ (Reis in eine Papprolle eines Küchenpapiers füllen, dabei die Rolle schön bunt anmalen).

Backen  oder Basteln der Mitgebsels oder Gastgeschenke

Bei den „Mädchen-Festen“  😉 wie Prinzessinnenparty oder Feenparty können Zauberstäbe gebacken oder aus Holzstäben hergestellt werden. Bei einer  Wikingerparty oder Ritterparty können  sehr gut die Schilder aus Pappe oder Hartfaserplatte ebenfalls gut angemalt und anschließend von den Gästen mitgenommen werden. Harry Potter als Geburtstagsthema eignet sich für das Basteln von Schnatzen, von Horkruxen, Sie können Zaubertrank oder Zauberstäbe (am Besten welche im Design von Olivander) herstellen, den die Kinder mitnehmen dürfen.  Zu allen Partys gibt es bei uns inzwischen Pinnwände, die voller Ideen zu dem Thema stecken!

Die bekomme ich eine tolle Verpackung der Gastgeschenke oder Mitgebsel?

Wenn es eine Kleinigkeit sein soll, empfehlen sich alte Marmeladengläser mit Schraubverschlüssen, die Sie vorher selbst originell gestalten, durch z.B. Plastikfiguren auf den Deckel zu kleben und alles in einer Farbe zu bemalen. Oder Sie nehmen farbige Stofflappen, die Sie über die verschraubten Gläser mit einem ausgesuchten Geschenkband festzurren.
Sehr populär sind auch einfache Papiertüten, z.B. aus Kraftpapier oder aus Zeitungspapier selbst auf Maß gemacht. Noch etwas Tonpapier oder Tortenspitze dazu, eventuell ein handbeschriebenes Label – fertig ist Ihre persönliche Wundertüte.
Was dann da rein kommt, entscheiden ganz alleine Sie und das Geburtstagskind. 🙂

Der Inhalt der Mitgebsel oder Gastgeschenke kann ganz unterschiedlich sein

Manche schwören auf selbstgemachte Kleinigkeiten wie Seife, Kerzen, eine schöne Karte mit einem persönlichen Dankes-Satz. Andere  Eltern backen mit dem Geburtstagskind selber einfache Dinge wie Amerikaner oder Plätzchen. Auch Samen von Blumen oder Gemüse werden verschenkt, genau wie ein Gruppenfoto, was zu Hause schnell  noch in guter Qualität ausgedruckt wird.
Es gibt Beutel oder Sackerl — wie man in Österreich sagt — die mit Süßigkeiten gefüllt werden.
Kleine, preiswerte Gegenstände, auf Neudeutsch Gadgets oder sogar etwas Nützliches sind oft auch der Hit.

Wenn man nicht selber bastelt und einfach keine Zeit mehr findet

Pragmatische Eltern, die gerne etwas pädagogisch Sinnvolles mitgeben, kaufen vielleicht besondere Bleistifte oder Radiergummis passend zum Thema. Es gibt Fußball-Radiergummis, Augenklappen-Radiergummis für die Piratenparty und noch viel mehr. Auch Socken oder Stofftaschentücher werden gerne mitgegeben. Damit sorgt man auf jeden Fall, dass das Mitgebsel nicht nach einmaligem Gebrauch in de nächsten Ecke landet.
Wer lieber das Spielerische im Vordergrund sieht , der kann beispielsweise auch Knobel- oder Denkspiele verschenken. Oder einfache Musikinstrumente, es gibt beispielsweise kleine Holzflöten für (musikalische) Kinder.

Jüngere Kinder freuen sich auch über ein Puzzel oder die bekannten Pixie-Bücher.
Auch gibt es im Handel witzigen Schmuck für Gäste der Prinzessinnenparty oder Piratenparty.  Über thematische Buttons oder kleine Taschenspiegel freuen sich die Eingeladenen sicher ebenso wie mancher über spezielle Haargummis oder Armbänder passend zum Motto.

Das alles gibt es in der Stadt zu kaufen oder man bestellt es rechtzeitig online.

Der Klassiker unter den Tüten am Kindergeburtstag

Am bekanntesten und am meisten verbreitet sind Süßigkeiten in der Tüte. Schlau ist es, wenn man ein oder zwei Tüten extra vorbereitet, die auch Veganer, oder Menschen mit Glutenallergie essen dürfen, wenn man die Gäste noch nicht so gut kennt. Ebenso ist es toll vom Geburtstagskind mitgedacht, wenn es für seine eingeladenen muslimischen Gäste etwas bereit hält, das ohne Gelatine (vom Schwein) hergestellt ist. Manchmal weiß man das vorher, und kann sich dementsprechend einrichten.
Wenn man selbst Cupcakes oder Plätzchen bei der Geburtstagsfeier backt, dann können die sehr gut in diese Tüte rein, wenn alles abgekühlt und verziert ist!

Varianten der Mitgebsel oder Gastgeschenke, die allen gerecht werden

Ist Ihnen das Kaufen zu kommerziell? Haben Sie für das gemeinsame Basteln einfach keinen Nerv?
Dann machen Sie doch einen Kompromiss. Die Verpackung stellen Sie passend zum Thema selber her: Nähen Sie Stoffbeutel aus Stoffresten selbst oder stellen Sie die Papiersäckchen selbst her. Oder Sie kaufen tolle Papiertüten und bestempeln diese sorgfältig. Oder Sie greifen die Idee mit den gesammelten Marmeladengläsern auf.

Und dann füllen Sie diese Behälter nach Herzenslust mit einer Tröte , einem Beutelchen Gummibärchen und einem „persönlichen Zettel“. Mehr braucht es doch gar nicht, schliesslich geht es um die Geste!

 

Hier geht's zur Einladung bei Einladung Geburtstag